Von innen nach außen mähen!!!

Erinnerung der Landwirte - Wildtiere schützen!


Mit dem Beginn der Grünlandernte steigt die Gefahr von Ausmähverlusten in der frei lebenden Tierwelt. Egal ob Rehkitz, Rebhuhn, Hase, Brachvogel oder Kiebitz. Der Kreisemäher macht keinen Unterschied. Das Mähen von innen nach außen ist eine der wenigen Möglichkeiten, Mähverluste zu vermeiden. Bei den modernen Hochgeschwindigkeitsmähern bleibt den Wildtieren damit zumindest die kleine Fluchtmöglichkeit durch das noch ungemähte Gras der Pazelle.

Wir bitten alle Landwirte: Mäht von innen nach außen! Sprecht die Revierpächter an. Wildretter sind in jedem Revier vorhanden.

Ebenfalls bitten wir alle Revierpächter des Hegering Metelen: Geht jetzt auf die Landwirte zu und versucht Sie von der Mähmethode zu überzeugen. Kostenlose Flyer und Aufkleber für das Cockpit der Traktoren gibt es beim LJV!


Gruß
Der Vorstand